Lastenheft erstellen und prüfen mit Vorlage


Mit einem Lastenheft legen Sie die Eigenschaften des Produkts in der Entwurfsphase fest. Notfalls in Form eines vorläufigen Datenblatts.  Wir erstellen mit Ihnen das Lastenheft für Ihr Produkt gemeinsam. Wenn Sie bereits ein Lastenheft haben, prüfen wir dieses gerne oder beraten Sie dazu. Nutzen Sie vorab die Lastenheft Vorlage weiter unten.


                Foto: JJ Harrison; Lizenz: CC BY-SA 3.0
Lassen Sie sich unterstützen. Wir analysieren Ihr Lastenheft und geben Tipps zur Optimierung. Mit dem Lastenheft wird später ein Lieferant beauftragt und je weniger Unklarheiten, umso besser.

Profitieren Sie von einem guten Lastenheft

  • Schnellerer Fortschritt in der Entwicklung, da viele Fragen vorab geklärt wurden.
  • Weniger Ärger mit dem Lieferanten.
  • Klare Produktdefinitionen.

Sprechen Sie mit uns.

Ein Lastenheft beschreibt Anforderungen eines Gegenstandes. Dies kann ein Gerät, Prozess, Software oder anderes sein. Ein Pflichtenheft beschreibt, wie die Anforderung aus dem Lastenheft gelöst wird.

Zum Beispiel:
Lastenheft: Das Gerät darf keine scharfen Kanten besitzen.
Pflichtenheft: Minimaler Radius an Kanten und Ecken wird mit R=1,0 mm festgelegt und konstruktiv umgesetzt. Grate werden nach der Produktion entfernt.

Die Bestandteile eines Lastenheftes sind abhängig von dem zu beschreibenden Gegenstand.

Bei einem Gerät enthält das Lastenheft typischerweise folgende Bestandteile:
  1. Unterschriftenliste für die Freigabe durch die beteiligte Personen bzw. Führungskräfte
  2. Geheimhaltung
  3. Systemzweck (kurze Produktbeschreibung)
  4. Stand der Technik
  5. Abkürzungen, Schlüsselwörter
  6. Systemfunktionen im Detail
  7. Design
  8. Systemeinsatz
  9. Systemanforderungen
  10. Allgemeine Anforderungen
  11. Qualitätsanforderungen

Die einzelnen Bestandteile sollten sinnvoll gruppiert und nummeriert werden, um den Überblick nicht zu verlieren.

Folgende Syntax hat sich bewährt und ist einer einfachen Durchnummerierung vorzuziehen.

REQ-XX-NNN

REQ: Requirement (Anforderung)
XX: Gruppe z.b. AA für Allgemeine Anforderung
NNN: fortlaufende Nummer innerhalb der Gruppe


Beispiel:
REQ-AA-001:  Lagertemperatur: -20…+80°C
Durch diese Syntax ist die Kommunikation mit dem Entwicklungspartner bzw. Lieferanten deutlich einfacher. Es kann klar angegeben werden, um welche Anforderung es geht. Eine einfache Durchnummerierung hat den Nachteil, dass später schwieriger Lasten bzw. Anforderungen hinzugefügt werden können. Anhand einer einfachen Nummerierung kann normalerweise die Anforderung ohne das vorliegende Lastenheft nicht eingegrenzt werden. Ein „QA“ in der Gruppenbezeichnung würde schon einen Hinweis auf „Qualitätsanforderung“ liefern.

Weiterhin ist es möglich die Syntax in einer Tabelle weiter zu verarbeiten und in einer Checkliste abzuarbeiten. Dann kann in übersichtlicher Weise kontrolliert werden, welche Anforderungen noch offen sind bzw. welche Requirements schon erledigt sind.

Typische Fehler bei der Lastenhefterstellung

  • Das Lastenheft ist unklar geschrieben z.B. „Das Gerät soll leicht sein“ anstatt „das Maximalgewicht darf 5,0 kg nicht überschreiten“.
  • Normen und Gesetze sind nicht ausreichend recherchiert und angegeben.
  • Zu gutmütig geschrieben z.B. „muss am 230 V Netz funktionieren“ anstatt „Eingangsspannungsbereich: 180 VAC bis 260 VAC bei 45 bis 55 Hz“
  • kritische Themen nicht aufgenommen z.B. Reinigung, Service.

Wir unterstützen Sie gerne bei der Erstellung eines Lastenheftes bzw. der Korrektur eines Lastenhefts.
Sprechen Sie mit uns.

Ein gut gemachtes Lastenheft klärt alle Fragen. Im Idealfall muss der Auftragnehmer nicht nachfragen was gemeint ist und hat eine klare Vorstellung vom Produkt.

Als Beispiel ist ein mögliches Lastenheft für einen Hexa-copter auszugsweise dargestellt.

Hinweis: Ein Hexacopter ist ähnlich wie ein Quadrocopter aufgebaut, besitzt aber 6 Propeller anstatt 4.

Deckblatt

Lastenheft Hexa-Copter

Projekt: Hexa-Copter
Revision: 1.23
Dokumentdatum: 27.04.2015
Druckdatum: 27.04.2015
Seitenanzahl: 32

Freigabe Lastenheft

Produktmanagement
Funktion Name eingegangen am genehmigt weitergeleitet am
Vertrieb
Funktion Name eingegangen am genehmigt weitergeleitet am
Projektleitung
Funktion Name eingegangen am genehmigt weitergeleitet am
Entwicklungsleitung
Funktion Name eingegangen am genehmigt weitergeleitet am
Qualitätsverantwortliche
Funktion Name eingegangen am genehmigt weitergeleitet am

Ende Deckblatt

Behandlung des Dokumentes

Dieses Dokument ist vertraulich zu behandeln. Weitergabe sowie Vervielfältigung dieses Dokuments, Verwertung und Mitteilung seines Inhalts sind verboten, soweit nicht ausdrücklich gestattet. Zuwiderhandlungen verpflichten zu Schadensersatz. Alle Rechte, insbesondere gewerbliche Schutzrechte, wie Patente, Gebrauchsmuster, Geschmacksmuster und/oder Marken sind vorbehalten (Schutzvermerk nach DIN 34).
ACHTUNG: Dies betrifft nicht den Text dieser Webseite. Sie können diesen gerne als Vorlage verwenden.

Änderungsblatt

Versionsnummer Beschreibung Datum Bearbeiter
1.0 zensiert 18.01.2015 TC
.. .. .. ..

Inhaltsverzeichnis

1 Systemzweck und Allgemeines

1.1 Stand der Technik

Auf dem Markt befinden sich verschiedene Copter. Quadrocopter sind im Hobbybereich am weitesten verbreitet, können jedoch wegen der Ausfallsicherheit im professionellen Bereich nicht eingesetzt werden. Hier bieten sich Hexa- bzw. Okta-Copter an.

1.2 Systembeschreibung

Dieses Lastenheft beschreibt ausschließlich den Hexacopter.

1.2.1 Allgemeine Beschreibung der Systemkomponenten

Das SYSTEM Hexacopter besteht aus folgenden Modulen:
  1. Antriebseinheit (Motor, Motorelektronik und Luftschraube)
  2. Nutzlastaufnahme (z.B. Kamera)
  3. Fluglageregelung
  4. Fernsteuerung
  5. Gehäuse (incl. Motorarm)
  6. Landegestell

1.3 Zweck und Gültigkeit dieses Dokuments

Dieses Lastenheft dient dem schriftlichen Festhalten von Anforderungen der Vertragspartner.
Weiterhin wird festgelegt, welcher Teil der Entwicklung von dem Auftraggeber und welcher vom Auftragnehmer...
Das vorliegende Dokument beschreibt ausschließlich die Anforderungen an den Auftragnehmer. Sind Anforderungen in diesem Dokument nicht eindeutig oder verständlich formuliert, soll...
Sollten Angaben oder Forderungen im vorliegenden Lastenheft jenen der offiziellen Dokumente widersprechen, so besitzen die offiziellen Dokumente Gültigkeit. In diesem Fall ist der Auftragnehmer umgehend zu informieren. In Einzelfällen...

Erscheinen Anforderungen als problematisch oder nicht einzuhalten, soll der Auftragnehmer sich mit dem Auftraggeber in Verbindung setzen um eine mögliche Lösung der Problematik zu finden. Vorschläge, die der Verbesserung des Systems dienen, sind ausdrücklich gewünscht.

1.4 Gewichtung der Anforderungen

Die Gewichtung der einzelnen Anforderungen erfolgt im Text allgemein und im speziellen in den Anforderungsbeschreibungen, die durch das Kürzel REQ eingeleitet werden, über Signalwörter. Die Signalwörter und deren Beschreibung sind in Tabelle 1 aufgeführt.

Begriff Beschreibung
muss Anforderung zwingend vorgeschrieben
kann Es darf von der Anforderung abgewichen werden und/oder ein alternativer Lösungsvorschlag unterbreitet werden
darf Es darf von der Anforderung abgewichen werden und/oder ein alternativer Lösungsvorschlag unterbreitet werden
soll/sollte Falls technische oder wirtschaftliche Gründe gegen die Realisierung einer Anforderung sprechen, muss diese mit dem Auftraggeber diskutiert werden.
muss nicht Falls technische Gründe gegen die Realisierung einer Anforderung sprechen, muss diese mit dem Auftraggeber diskutiert werden.
darf nicht Zwingend ausgeschlossen
Tabelle 1: Signalwörter und Gewichtung

1.5 Weitere Dokumente

In die Literaturliste sind außer Basisdokumenten wie Spezifikationen, Lastenheft, Systembeschreibungen und FMEA auch Normen, Vorschriften und Gesetze aufzunehmen. Aufgeführten Normen und Richtlinien sind als verbindlich anzusehen.
Referenz Dokument-Identifikation Beschreibung Datum
1 IEC 60068-2-6 Umweltprüfungen – Teil 2-6: Prüfungen; Prüfung Fc; Schwingen, sinusförmig 2008
2 IEC 60068-2-27 Umgebungseinflüsse - Teil 2-27: Prüfverfahren - Prüfung Ea und Leitfaden: Schocken 2010-02
3 WEEE-Richtlinie Richtlinie 2002/96/EG Des Europäischen Parlaments und des Rates über Elektro- und Elektronik-Altgeräte 2003-03-27
4 REACH-Verordnung Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 2003-12-18
............
............
............
Tabelle 2: Weitere Dokumente

1.6 Abkürzungen

Abkürzung Beschreibung
DIN Deutsches Institut für Normung
EN Europäische Norm
FMEA Failure Mode Effect Analysis
......
......
Tabelle 3: Abkürzungen

2 Systemfunktion

2.1 Funktionale Beschreibung

Hexa-Copter
Der Kunde möchte ein System um eine Nutzlast, wie beispielsweise eine Kamera, einfach und sicher in der Luft zu bewegen. Das System wird im Premiumsegment vertrieben und muss deshalb entsprechend hochwertig aufgebaut sein.

2.2 Gehäusedesign

Das Gehäuse soll aus zwei Teilen bestehen: einem Oberteil und einem Unterteil. Das Gehäuse soll entsprechend dem Designvorschlag...


                Foto: Dirk Brunner; Lizenz: CC BY SA 3.0

Design



3 Systemeinsatz

Der Hexacopter soll weltweit vertrieben und eingesetzt werden und muss deshalb mindestens den entsprechenden EN-Normen, wie in Abschnitt 1.5 aufgeführt, genügen.

4 Systemanforderungen

4.1 Allgemeine Anforderungen

4.1.1 Systemumfeld und Umwelt

REQ-AA-001: Lagertemperatur
-20…+80°C

REQ-AA-002: Gehäusetemperatur
-20…+80°C

REQ-AA-003: Umgebungstemperatur
-20…+45°C

REQ-AA-004: Luftfeuchte
Relative Luftfeuchte von 5 bis 100% mit Betauung.

REQ-AA-005: Einsatzort
Der Hexacopter muss für den oder die folgenden Einsatzorte geeignet entwickelt werden:
  • Anwendung im Freien.
  • Anwendung unter beengten Verhältnissen z.B. Brückeninspektion.

REQ-AA-006: Bauteile
Bauteile müssen so ausgewählt werden, dass diese auch in den nächsten 5 Jahren verfügbar sind.

REQ-AA-007 Stoßfestigkeit
DIN EN60068-2-27

REQ-AA-008: Schwingungsfestigkeit
DIN EN 60068-2-6

REQ-AB-009: Reinigung
Das Gehäuse des Hexacopters muss so gestaltet sein, dass eine einfache Reinigung mit einem feuchten Lappen möglich ist.

REQ-AA-010: Geruch
Der Hexacopter soll weitestgehend geruchsneutral sein, auch bei höheren Temperaturen.

REQ-AA-011: Akustische Eigenschaften
In 1,5 Metern Abstand im freien, muss der bewertete Schalldruckpegel unter 70 dBA liegen. Gemessen unter ungünstigen Bedingungen wie z.B. Volllastbetrieb.

REQ-AA-012: Energieversorgung
Der Hexacopter muss mit handelsüblichen Akkumulatoren (z.B. LiPO) betrieben werden können.

REQ-AA-013: Fehlbedienung
Der Hexacopter muss zu erwartende Fehlbedienungen schadlos überstehen. Darunter zählen beispielsweise das Hochheben an einem Motorarm oder der Transport in einem Kofferraum ohne spezielle Sicherung.

REQ-AA-014: Reinigung
Der Hexacopter muss resistent gegen haushaltsübliche Reinigungsmittel sein

REQ-AA-015: Falltest
Der Hexacopter muss mindestens 10 Stürze aus 1,0 Meter Höhe auf einen harten Boden (z.B. Beton oder Fliesen) schadlos überstehen. Geprüft wird mit maximalem Gewicht und Auftreffen auf dem Landegestell. Der Winkel für den Aufschlag soll im Bereich von ±30° variiert werden.

REQ-AA-016: Scharfe Kanten und Grate
Der Hexacopter darf keine scharfen Kanten (Radius kleiner 1,0 mm) und Grate an den äußeren Gehäuseteilen sowie dem Landegestell aufweisen. Ausnahme sind die Propeller.

REQ-AA-017: Robust gegen Flüssigkeiten
Der Hexacopter darf nicht durch Starkregen mit bis zu 1 Liter pro Minute und Quadratmeter beeinflusst werden und muss flugfähig bleiben.

REQ-AA-018: Akkumulatorwechsel
Der  Akkumulator soll sich werkzeuglos bzw. mit maximal einer Kreuzschlitzschraube innerhalb von maximal 2 Minuten wechseln lassen.

REQ-AA-019: Drehraten
Der Hexacopter soll bei starken Steuerkommandos folgende Drehraten mindestens erreichen:
Gieren bis zu 90°/s
Rollen / Nicken bis zu 90°/s

REQ-AA-020: Flugzeit
Der Hexacopter muss im Schwebeflug mit 50% Nutzlast eine Flugzeit von mindestens 20 Minuten erreichen.

REQ-AA-021: Gesamtgewicht
Das Gesamtgewicht des Hexacopters darf bei maximaler Nutzlast 5,0 kg nicht überschreiten.

REQ-AA-022: Nutzlast
Der Hexacopters muss in der Lage sein mindestens 2,5 kg Nutzlast zu transportieren.

REQ-AA-023: Stabiler Schwebeflug
Befindet sich der Hexacopter im Schwebeflug in ruhiger Luft, muss die Abweichung in der Gier-,Roll- und Nick-Achse unter ±5° Abweichung liegen.

REQ-AA-024: Landegestell
Das Landegestell des Hexacopters muss für folgende Zwecke ausgelegt werden:
  • Als Gestell für Start und Landung
  • Als Transportmöglichkeit z.B. im Kofferraum eines Autos
  • Zum Aufbewahren

REQ-AA-025: Barometrischer Höhensensor
Höhensensor mit einer Auflösung von mindestens 10 cm. Gesamtmessbereich: 0 m bis 4000 m Höhe über dem Meeresspiegel.

REQ-AA-026: Fluglageerkennung
Kontrastreiche Erkennung der Fluglage z.B. durch Beleuchtungselemente und farbige Lackierung.

REQ-AA-027: Sturmfest
Auch bei einer Windgeschwindigkeit von bis zu 6 Bft (entspricht bis zu 49 km/h) muss das Modell sicher steuerbar sein.

REQ-AA-028: Steigrate
Steigrate mindestens 5 m/s bei 50% Beladung für mindestens 20 s.

REQ-AA-...

4.1.2 Zulassungen

REQ-ZU-001: Benötigte Zulassungen
Folgende Zulassungen müssen für das System erfolgen:
  • CE-Zeichen
  • REACH-Verordnung
REQ-ZU-...

4.1.3 Technologie

REQ-TE-001: Schadstoffe
Das System muss schadstofffrei nach RoHS sein.

REQ-TE-...

4.1.4 Systematische Randbedingungen

REQ-SR-001 Kosten
Der Hexacopter soll gesamt nicht mehr als 450.-€ in der Herstellung Kosten. Diese Herstellkosten verstehen sich exklusive Batterien. Als Basis für diesen Preis...

REQ-SR-002 Lebensdauer
Der Hexacopter muss eine Lebensdauer von mindestens 2,5 Jahren unter den zu erwartenden Betriebsbedingungen (vgl. Abschnitt 4.1.1) haben. Die tägliche Flugzeit wird im Durchschnitt mit 2 Flugstunden veranschlagt.

REQ-SR-003 Sicherheit
Durch den Betrieb des Systems dürfen unter den zu erwartenden Bedingungen unter keinen Umständen Personen zu Schaden kommen. Die betrifft auch den Fehlerfall wie beispielsweise den Bruch eines Propellers im Flug.

REQ-SR-...

4.1.5 Gehäuse

REQ-GH-001 Gehäusematerial
Der eingesetzte Kunststoff muss flammhemmend nach Brandschutzklassifikation UL94 V-0 sein. Weiterhin muss das Material...

REQ-GH-002 Design
s. Abschnitt 2.2 Gehäusedesign

REQ-GH-003 Konstruktion allgemein
Es muss auf eine möglichst effiziente Konstruktion (hinsichtlich allgemeinem Aufbau, Kosten) geachtet werden.

REQ-GH-004 Abmessungen
Die Abmessungen des Hexacopters müssen folgende Werte im flugbereiten Zustand einhalten:
  • Länge (800 ± 200) mm
  • Breite (800 ± 200) mm
  • Höhe (300 ± 200) mm, inklusive Landegestell

REQ-GH-005 Schutzart des Gehäuses
Die Schutzart der Gehäuse soll mindestens IP44 nach IEC betragen.

REQ-GH-006 Beschriftung
Die Beschriftung muss abriebfest und resistent gegen haushaltsübliche Reinigungsmittel sein. Die Beschriftung wird empfohlen aus… Das Gehäuse muss mit folgenden Beschriftungen versehen werden...

REQ-GH-007 Statusanzeige
Eine Statusanzeige...

REQ-GH-...

4.1.6 Organisation

REQ-ON-001 Umfang der Entwicklung
Aufbau und Lieferung von je 10 seriennahen Prototypen zu Testzwecken und funktionaler Freigabe
Sicherheitstechnische Abnahme der Seriengeräte durch ein zertifiziertes Prüflabor

REQ-ON-002 Vertraulichkeitsvereinbarung
Alle Informationen die im Rahmen der Zusammenarbeit mit einem Partner ausgetauscht werden, müssen von beiden Partnern vertraulich behandelt werden.
Voraussetzung für die Beauftragung ist das Unterzeichnen einer Vertraulichkeitsvereinbarung (Non Disclosure Agreement – NDA) zwischen dem Auftraggeber und dem Auftragnehmer.

REQ-ON-003 Konstruktion Gehäuse und Mechanik
Zeichnungen und 3D-Modelle müssen, für die Archivierung, im PDF- und STEP-Format verfügbar sein.

REQ-ON-004 Entwicklungsdokumentation
Die ganze Entwicklung muss so dokumentiert werden, dass...

REQ-ON-005 Produktdokumentation
Der Auftragnehmer muss eine vollständige Produktdokumentation erstellen.

REQ-ON-006 Bauteildatenblätter
Zu allen Bauteilen, die in der Stückliste erscheinen, müssen Datenblätter oder Bauteilbeschreibungen im PDF-Format geliefert werden.

REQ-ON-007 Revisionen
Sollte der Auftragnehmer auch der sein der das System in Serie fertigt und es kommt zu einer Revision des gesamten Systems oder eines seiner Module, dann müssen alle sich daraus ergebenden Änderungen dem Auftraggeber umgehend schriftlich mitgeteilt werden. Sollten bei einer Revision...

REQ-ON-008 Entwicklungsunterlagen
Die Entwicklungsdokumentation, Datenblätter und Produktionsunterlagen müssen in den folgenden Dateiformaten unverschlüsselt auf einer PC-lesbaren CD verfügbar sein:

Beschreibung Format
Entwicklungsdokumentation MS-Office 2003
Datenblätter PDF
Test Spezifikation, Prüfanweisung MS-Office 2003

Zusätzlich müssen alle...

REQ-ON-...

4.1.7 Projektmanagement

REQ-PM-001 Meilensteine
Die Meilensteine und der Ablaufplan werden außerhalb dieses Lastenheftes gesondert festgelegt.

REQ-PM-002 Arbeitspakete und Zeitplan
Die einzelnen Arbeitspakete und der genaue Zeitplan werden außerhalb dieses Lastenheftes gesondert festgelegt.

REQ-PM-...

4.1.8 Sonstiges

REQ-SO-001 Vollständigkeit des Dokuments
Stoßen der Auftraggeber oder der Auftragnehmer bzw. die Entwickler oder Prüfer auf Unstimmigkeiten, Lücken oder Fehler in diesem Lastenheft, sind sie verpflichtet...

REQ-SO-002 Allgemeine Dokumentation des Systems
Die tatsächlichen Daten des Systems müssen auf einem oder mehreren Datenblättern festgehalten werden.

REQ-SO-003 Umweltverträglichkeit und Recycling
Die WEEE Richtlinie der Europäischen Union muss eingehalten werden, s. Abschnitt 1.5.

REQ-SO-...

5 Qualitätsanforderungen

Grundsätzlich ist darauf zu achten, dass ein qualitativ hochwertiges System entsteht. Die Montage und Handhabung des Systems muss möglichst einfach erfolgen.
REQ-QA-001 Qualitätsabsicherung während des Entwicklungsprozesses
Während der Entwicklung hat eine begleitende FMEA zu erfolgen, die der Auftragnehmer dem Auftraggeber zur Einsicht zur Verfügung stellen muss.
Um ein höchst mögliches Maß an Kundenzufriedenheit zu erzielen muss der Hexacopter...

REQ-QA-002 Abnahme
Das System muss mindestens den im Lastenheft dokumentierten Anforderungen genügen, damit es vom Auftragnehmer akzeptiert und abgenommen wird. Weitere Abnahmekriterien, die während des Entwicklungsprozesses entstehen können, werden außerhalb dieses Dokuments erfasst und geprüft.

REQ-QA-003 Qualitätsabsicherung in der Serienproduktion
Sollte der Auftragnehmer auch der Fertiger der Fernbedienung sein so muss er durch Stichprobenkontrollen die geforderte Qualität sicherstellen. Der Auftraggeber wird parallel...

REQ-QA-...


Wenn wir Ihnen bei der Erstellung oder Überprüfung eines Lastenheftes helfen können, sprechen Sie mit uns.