Systematische Optimierung in Industrie und Handwerk



                Foto: Kleiner; Lizenz: CC BY SA 3.0
Vor der Produktoptimierung oder Prozessoptimierung ist eine technische Analyse sinnvoll. Dann hat unser Technik-Experte die besten Chancen die systematische technische Optimierung effizient voranzutreiben. Oft genügt zur Vorbereitung eine einfache Analyse. Wir unterstützen Industriebetriebe wie Handwerksbetriebe.  

Kosteneinsparung

Meistens werden technische Optimierungen mit dem Ziel der Kosteneinsparung verfolgt. Bei diesem Schritt können auch weitere Rahmenbedingungen mit geprüft werden. So lässt sich neben einer Kosteneinsparung oft ein besonderes Merkmal herausarbeiten und das Produkt verbessern.
Kosteneinsparungen sind immer möglich. Unsere technischen Berater haben dabei auch ein Augenmerk auf ein sinnvolles Kosten/Nutzen-Verhältnis. Denn was bringt die beste Optimierung, wenn sich diese nicht auszahlt?

Weitere Optimierungen

Weitere Optimierungen wie z.B. „betriebliche Rahmenbedingungen für die Kosteneinsparung“ können optional durchgeführt werden. Eine Potentialanalyse bringt bei einer Produktoptimierung oft weitere Ansatzpunkte für Kosteneinsparungen oder Produktverbesserungen.

Betriebsinterne Optimierungen

Betriebsintern durchgeführte Optimierungen sind oft durch Betriebsblindheit nicht die effizientesten Lösungen. Da Prozesse schon immer so durchgeführt wurden, wird dieser nicht mehr in Frage gestellt. Der geschulte Blick eines externen Beraters wird Denkblockaden und schlechte Abläufe erkennen. Gemeinsam mit ihrem Team werden diese beseitigt und somit die technische Optimierung entscheidend vorangebracht.

Strategische Optimierung

Nehmen wir ein kleines Unternehmen, welches ausschließlich Blechbiegeteile entwickelt und produziert. Ein Mitarbeiter hat die Idee jetzt auch Kunststoffspritzgussteile und deren Werkzeuge anzubieten. Der Vorteil wäre für den Kunden alles von einem Lieferanten zu erhalten.  Der Geschäftsführer ist sich nicht sicher, ob dies sinnvoll ist. Die Bewertung dieser Idee wurde mit der Unternehmenskultur und den vorhandenen Möglichkeiten abgeglichen. Das Unternehmen hätte gerade so die finanziellen Mittel für diesen Schritt, aber durch auf Kunststoffspritzgussteile spezialisierte Unternehmen in unmittelbarer Nachbarschaft wäre der Kostendruck von Anfang an enorm. Stattdessen wird eine strategische Partnerschaft mit einem der benachbarten Unternehmen vorgeschlagen. Zusätzlich wird das Know-how gebündelt und eine gemeinschaftliche Partnerschaft mit der Synergie von Blechbiegeteilen und Kunststoff geschmiedet. Für beide Unternehmen ergeben sich dadurch neue Geschäftsfelder und eine weitere Abgrenzung zu Wettbewerbern.

Je nach Aufgabenstellung werden in Abstimmung mit Ihnen die passenden Optimierungen ausgewählt.

Technische Optimierungen


Sprechen Sie mit uns.

Beispiel einer Optimierung

Für eine analoge Bildverarbeitungsanwendung bei der Halbleiterproduktion muss die Bildhelligkeit in Echtzeit und sehr hoher Qualität angepasst werden. Unterschiedlich geforderte Helligkeitskurven und ein sehr niedriger Produktpreis erschwerten die Aufgabe. Ein Prozessor mit entsprechender Leistung konnte aus Preisgründen nicht eingesetzt werden.
Die erarbeitete Lösung war nun folgende:
Analoges  Bildsignal --> A/D-Wandler --> EPROM (als Lookup-Tabelle) --> D/A-Wandler --> analoges Bildsignal
Damit konnte die gestellte Aufgabe in allen Punkten umgesetzt werden und stach zusätzlich in der Bildqualität und Leistungsaufnahme die Wettbewerber deutlich aus.

Weiteres Beispiel
Produktion eines Metallteils an einer 4 Achsen Fräsmaschine mit 3 Aufspannungen. Durch verbesserte Programmierung und Auswahl passender Werkzeuge konnte die Bearbeitung mit nur einer Aufspannung erfolgen. Die Qualität stieg dadurch deutlich, bei gleichzeitig sinkender Maschinenzeit und sinkenden Kosten.